nbg 1.1

Nürnberg – die Stadt, die als die deutscheste aller deutschen Städte genannt wird und den schönsten Weihnachtsmarkt hat, ist auch die europäische Hauptstadt der Lebkuchen, Spielzeuge, Würstchen und des roten Bieres.
Die erste Erwähnung Nürnbergs erfolgte im Jahr 1050, aber Ausgrabungen belegen dass dieser Ort bereits vor dieser Zeit besiedelt war. Nach dem heutigen Stand der Forschung stammt der Name der Stadt aus dem Wort „Norenberc“, was so viel wie „felsiger Berg“ bedeutet.
Während unserer Tour werden wir die majestätische Kaiserburg, die Frauenkirche, das Rathaus und den “Schönen Brunnen”, mit seiner rund 19 Meter hohen Skulptur in Form einer gotischen Kirchturmspitze sehen. Genießen sie auch den Anblick schmaler mittelalterliche Straßen und bis in unsere Zeit erhaltene Türmen und Tore mit schmückenden Details.
Dauer der Besichtigungstour ca. 2 Stunden (bitte um Voranmeldung).

nbg5.1

mü1

München - eine der schönsten Städte Deutschlands und mit einer immens großen Geschichte, ist die Hauptstadt Bayerns. Die Münchner Chronik beginnt im VIII. Jahrhundert mit einer Mönchssiedlung auf dem Petersbergl.
Bei unserem Spaziergang durch das Zentrum der Altstadt werden wir das alte und neue Rathaus und den Max-Joseph Platz mit dem berühmten Theater sehen. Außerdem mittelalterliche Kirchen wie die Frauenkirche und die Michaelskirche. Am Ende der Tour besuchen wir das weltbekannte „Münchner Hofbräuhaus“, wo sie das lokale Bier probieren können.
Dauer der Besichtigungstour ca. 2 Stunden (bitte um Voranmeldung).

mü2

Fotolia 46134762 XS

Landshut ist eine einzigartige mittelalterliche Stadt an der Isar. Sie ist die Hauptstadt Niederbayerns und 65 km von München entfernt. Da sie während der Kriege nur wenig gelitten hat, erhielt sich ihr mittelalterlicher Reiz bis in unsere Zeit hinein.
Die Geschichte der Stadt begann 1204, als Ludwig I. der Kelheimer Herzog von Bayern, auf dem Hofberg die Burg Trausnitz errichtet hatte. Die Ansiedlung um die Burg war zuvor als „Land des Hutes“ bekannt und bekam dann den Namen Landshut.
In dieser Stadt findet auch eines der grandiosesten historischen Feste Europas statt, die Landshuter Hochzeit. Bei diesem alle 4 Jahre stattfindenden Fest,  wird 4 Wochen lang die Hochzeit des bayerischen Herzogs Georg, mit der polnischen Prinzessin Hedwig Jagiellonica, Tochter des polnischen Königs Kasimir IV. - die im Jahr 1475 stattgefunden hat - gefeiert. Dieses historische Fest wurde das letzte Mal im Juni/Juli 2013 veranstaltet.
Bei unserem Spaziergang gehen wir durch die Altstadt mit ihren schönen und gut erhaltenen Straßen, besuchen wir die St. Martins Kirche, mit dem höchsten Backsteinturm der Welt, besichtigen wir den Innenhof der Stadtresidenz, dem Sitz der ehemaligen Herzöge. In der Nähe der Residenz befindet sich das Rathaus mit  seinen prächtigen Fresken und zur. Zu sehen sein wird auch die Burg Trausnitz, von der ein herrlicher Blick über die ganze Stadt möglich ist.
Dauer der Besichtigungstour ca. 2 Stunden (bitte um Voranmeldung).

Fotolia 69814419 XS

Fotolia 23356353 XS copyright

Bamberg - ist eine kleine mittelalterliche Stadt 60 km nördlich von Nürnberg und ist seit 1993 in der UNESCO-Weltkulturerbeliste eingetragen. Sie befindet sich im malerischen Tal des Flusses Regniz und wurde - wie auch Rom - auf sieben Hügel erbaut. Deshalb wird sie seit dem Mittelalter her, manchmal noch als "deutsches Rom" bezeichnet.
Die erste Erwähnung Bambergs fand lt. den historischen Dokumenten im Jahr 902 statt und der Name Bamberg stammt aus einem kleinen Dorf rund um die Festung Babenberch.
Bei unserer Stadttour werden wir unter anderem das alte Rathaus, das auf einer künstlichen Insel in der Regniz erbaut wurde, sehen. Außerdem den Bamberger Dom St. Peter und St. Georg - eine der sieben Kirchen des kaiserlichen Deutschlands. Des weiteren die Residenz des Erzbischofs, sowie das ehemalige Benediktiner-Kloster St. Michael auf dem Michelsberg, von wo aus ein herrlicher Überblick auf die Altstadt von Bamberg möglich ist.
Dauer der Besichtigungstour ca. 2 Stunden (Bitte um Voranmeldung).

Fotolia 36104747 XS copyright

Passau2 Fotolia 4055967 XS

Passau - eine der ältesten und schönsten Städte in Bayern, liegt an der Grenze zu 
Österreich wo auch die Flüsse Inn, Ilz und Donau zusammenfließen. Passau wird deshalb oft auch
„Dreiflüssestadt“ genannt. Die Verschmelzung der Unterschiedlich farbschattierten Flüsse erfolgt in
der Stadt und es ist ein eigenartiges Bild zu beobachten, wie die Schwarze Ilz und der grünliche Inn
sowie die blaue Donau eine Zeit lang nebeneinander fließen. Im dritten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung gründeten die hier ansässigen Kelten die Siedlung
"Bojodurum". Dieser Siedlungsname wurde dann im ersten Jahrhundert nach Christi Geburt, als die
Römer dieses Gebiet besetzten, in „Batawis" und später in "Passau" umbenannt.
Auf unserer Stadtbesichtigung gehen wir zu Fuß durch die engen Gassen der Stadt hinauf zum
Mariahilfberg. Dort Eröffnet sich einem ein herrlicher Blick auf die Stadt und der Hauptsehenswürdigkeit
der Kathedrale von St. Stefan mit der weltweit größten noch funktionierenden Orgel. 
Anschließend besuchen wir den
Residenzplatz auf der die fürstbischöfliche Residenz und die Häuser der Würdenträger stehen. Wir werden die Architektur der Stadt genießen wo der Einfluss italienischer Meister gefühlt wird und die Stadt noch den Titel “deutsches Venedig” hatte.
Die Stadtbesichtigung dauert ca.2 Stunden. Bitte um Voranmeldung.

Passau2 Fotolia 58048413 XS

Linderhof 1

In einem wunderschönen Tal und von einem herrlichen Park umgeben liegt das Schloss Linderhof. Es ist ca. 30 km von Garmisch-Partenkirchen und etwa 20 km von den anderen beiden berühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau entfernt.
Die Idee, eine Burg von außergewöhnlicher Schönheit zu bauen bekam König Ludwig II. nach einem Besuch in Frankreich im Jahre 1867. Als er das Schloss von Versailles sah, war er so fasziniert, dass er beschloss, ein ähnliches Schloss auch in den Alpen zu errichten.
Linderhof ist das einzige Schloss König Ludwigs II., das vollständig zu seinen Lebzeiten aufgebaut wurde.

Linderhof 2 

Hohenschwangau Fotolia 67945535 XS 

Das Schloss befindet sich im südwestlichen Teil Bayerns, im Ausflugsort Schwangau und in unmittelbarer Nähe des Schlosses Neuschwanstein. Hier war auch die Residenz König Ludwigs II. wo er einen großen Teil seiner Kindheit und Jugend verbracht hat.
Das Schloss sticht durch seinen malerischen Charakter von Hintergrund der schönen Natur hervor. Im Inneren des Schlosses ist eine ausgesprochen kostbare und auserlesene Ausstattung vorzufinden. Hier bei König Ludwig II. war auch der berühmte Komponist Richard Wagner zu Besuch. In einem der Zimmer des Schlosses befindet sich ein Klavier, auf dem er spielte.
Von der Burg aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf die Alpen, die der König Ludwig II. bewundert und geliebt hat.

Hohenschwangau1

Neuschwanstein 3 

Der berühmte Romantiker und bayerische König Ludwig II., scheute keine Kosten beim Aufbau seiner märchenhaften Schlösser, diese gehören jetzt zu den beliebtesten Touristenattraktionen in Bayern.
Für die Errichtung des Schlosses Neuschwanstein wurden nur die besten Maler, Bildhauer und Holzschnitzer verpflichtet.
Das Schloss wurde an einem abgelegenen Platz auf einem Felsen erbaut. Umgeben von einer herrlichen Natur sieht das Schloss unwirklich schön und fast märchenhaft aus.

Neuschwanstein 1